Rassekatzenzwinger vom Birma - Schl÷▀chen
Wir über uns  
  Herzlich willkommen - welcome
  abzugeben - for sale
  Unsere Katzen - our female cats
  Unsere Kater - our male cats
  Unsere Kitten - our kitten
  Schnappschüsse - snapshots
  Ausstellungsfeeling - show feelings
  Kleine Ahnengalerie
  Geschichte der Heiligen Birma
  Preise
  Kontakt - contact
  Kontaktformular
  Gästebuch - guestbook
  Links
  Counter
Toll, es waren schon 66128 Besucher (216696 Hits) hier!
Kleine Ahnengalerie

Kleine Ahnengalerie





1993

Mit einem Blick in die himmelblauen Augen der Mutter unserer ersten Birmakatze, unserer Ari, fing unsere Leidenschaft für diese traumhafte Rassekatze an. Es fiel uns nicht schwer, dem Wunsch vieler unserer Freunde nachzukommen und auch sie mit kleinen Vertretern dieser Rasse zu erfreuen. Natürlich sollte alles ordentlich gemacht werden und so gründeten wir dann ganz bewußt unser

" Birma - Schlößchen ".

Seit dem sind wir in fester "Pfote" und können ( und vor allem wollen ) uns ein Leben ohne unsere Edelsteinchen gar nicht mehr vorstellen.


 
blue-point                              Arielle
                        vom Paulinenhof

Ari genoß als betagte Dame ihren Ruhestand bei unserer großen Tochter in Berlin. Mit fast 19 Jahren mußte sie dann von ihren Altersleiden erlöst werden.


Das zweite Birmchen, das unsere Familie bereicherte, war Ari´s Sohn Chico.


blue-point

Auch er ist inzwischen pensioniert und bereicherte das Leben einer behinderten Dame bis 2010, ebenfalls in Berlin.

Nach unserem Umzug in ein größeres Domizil, denn auch ein weiteres Menschenkind verstärkte inzwischen unsere Familie,  folgten Tabby , Stupsi und Tabby´s Schwester Una.

blue - point                     Tabena
                                von Askania

lebte seit ihrer Pensionierung bis 2014 bei Familienangehörigen in Rostock.

 

 

                  blue-point  

                  Bacchus vom Grünen Grund



bei Unwetter (Einschlag eines Kugelblitzes) an Herzschlag gestorben Mai 2007

 

 

seal - point                           Una
                                von Askania

lebte viele Jahren in Schwerin, bei einer unserer Töchter.

Nachdem wir unsere Ari in den wohlverdienten Vorruhestand entlassen haben ,  zogen bei uns Bonny und Beauty ein, um ein wenig   mehr  Farbvielfalt  in  unsere  Zucht  zu bringen.          

                   

            chocolate-tabby-point

        Bonita of Darkness

  lebt seit 2008 bei Hamburg.
 


creme-tabby-point                     Beauty
                              vom Fasanenwinkel

Leider konnte Beauty keine Kinder bekommen, so daß sie einfach zu einer netten Familie nach Meck/Pom.  gezogen ist und dort Seelentröster spielen kann und die Menschenkinder beschmust.

So zogen dann bald unsere "Rüdi" , welche inzwischen bei Miriam verwöhnt wird, gefolgt von Cleo, bei uns ein. 


seal-tortie-point        Lady Jane
  vom altem Heideschlösschen


Cleo ist übrigens eine Stupsi-Enkelin und lebt jetzt als Familien- Queen bei Fam. Büttner.


 


blue-point                  Cleopatra
                       vom Julianenhof



Unsere Yosi ist eine Tochter von "Rüdi" (Lady Jane) 

     lebt bei Freunden, ganz in unserer Nähe

seal - point

und Daisy ist eine Bonny - Tochter.

                            blue-tabby-point

Daisy bekam leider nur ein mal ein Baby. Dann hatte sie kein Interesse mehr an Sex . Babies und Kitten liebte sie aber um so mehr, so dass sie bei uns bis zu ihrem Umzug, welcher aufgrund von Unstimmigkeiten innerhalb des Katzenrudels notwendig wurde, als "Kindermädchen" tätig war. Der Umzug zu Familie Rimkus verlief komplikationslos und nach ein paar Monaten bekam sie dort Gesellschaft von einem kleinen Wirbelwind, ebenfalls aus unserer Zucht.



Dann verstärkten unsere Sealis Maya und Mini (Minou),

  

geb. 21.01.2008

Yasmina (09.03.2008) und Zoé (23.06.2008) von den Ferrerocats (lilac) ,

 

  


         GIC Zoé von den Ferrerocats


sowie Pippilotta (18.04.2009), Yasmina-Tochter

Championblue-point

unsere Zucht, gefolgt von

 

Tamira (02.08.2009), Zoé-Tochter

 

blue-point InterChampion


Evita (11.11.2011), Tamiras Tochter

seal-pointGroßer Inter Champion


 

Pinja (28.07.2013), Tamira-Tochter

blue-tabby-pointChampion

 


und Qadira (16.03.2014), ebenfalls eine Tamira-Tochter

chocolate-pointChampion



 



Da unser Stupsi leider nicht mehr bei uns sein kann, holten wir uns nun den Charmeur Kane in die Familie und hofften, daß er seine guten Eigenschaften recht lange an viele kleine Prinzessinnen und Prinzen weiter gebe.

 
 

Dieser Wunsch hat sich inzwischen erfüllt und z.B. unsere Tamira (Kane-Tochter in blue) erfüllt bei uns sehr liebevoll ihre Mutterrolle.

Auch die Katerpflichten konnten, Dank unseres Paris (chocolate-tabby), welcher im Januar 2010 bei uns einzog, geteilt werden. Leider konnten wir uns nicht sehr lange an ihm erfreuen, denn er starb ganz unerwartet und plötzlich an einem gewanderten Blutgerinnsel.


Deshalb zogen im Juli 2012 unser Narmer (lilac-tabby)

lilac-tabby-pointChampion

bei uns ein. Da er leider panische Angst vor Katzen hatte und diese deshalb mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln aus seinem Lebensbereich kämpfte, zog er schon im Herbst 2015 als Einzelprinz zu Frau Wischeropp, wo er sich super eingelebt und ihr Herz im Sturm erobert hat.

Im November 2014 zog unser Balmoral (seal-tabby), aus Ungarn kommend, bei uns ein.

seal-tabby-point







2015

Zeit zum Schauen  
   
Für Facebook-Fans  
   
Rassebeschreibung  
  Die Heilige Birma ist eine stämmige, mittelgroße Katze mit einem etwas gestreckten Körper auf kräftigen Beinen. Das halblange Fell ist von seidiger Textur und entwickelt eine imposante Halskrause, welche sich bei manchen Tieren erst nach zwei, drei Jahren zeigt. Es filzt nicht und ist deshalb recht pflegeleicht. Das regelmäßige Bürsten dient also in erster Linie dem Verwöhnen unseres Lieblings, denn Körperkontakt zum Birmchen wird von diesem sehr geliebt - und natürlich nicht nur vom Kätzchen.
Der kräftige Kopf mit den schönen blauen Augen sollte gut ausgeprägte Wangen und eine "römische" Nase aufweisen.
 
Farben  
  Die Birma zählt zu den Point-Katzen, das heißt, nur an den "kühlsten" Körperpartien färbt sie sich aus.Points bedeutet Punkte und diese sind das Gesicht, die Ohren, Beine Schwanz sowie bei männlichen Tieren die Hoden.
Der Körper soll elfenbeinfarben sein, kann aber im Alter eine Schattierung in der entsprechenden Pointfarbe bekommen.
Das besondere Merkmal einer Birma aber sind die reinweißen Vorderpfötchen (in Fachkreisen "Handschuhe" genannt) und die ebenfalls reinweißen Sporen, welche sich als Keil an den Hinterbeinen abzeichnen sollen.

Es werden folgende Farbvarianten unterschieden :

Solidfarben
seal = zartbitterschokoladenbraun
chocolate = milchkaffeebraun, wobei die Nase
und etwas die Ohren sealfarben sind
blue = anthrazid
lilac = zartes rosa-blau
red = fuchsrot
creme = hellorange und seit Neuestem
cinnemon, fawn und smoke

-tortie = jede Solidfarbe + red oder creme,
immer weiblich
-tabby = alle Varianten + Tigerzeichnung
-torbie = tortie + tabby
immer weiblich
 
Wesen  
  Die Heilige Birma besticht nicht nur durch ihre äußere Schönheit, sondern vor allem durch ihr sanftes, überwältigend charmantes, also extrem liebenswertes Wesen. Dessen Faszination kann sich kein Liebhaber dieser Rasse je entziehen.
Das Birmchen kommt mit (fast) allen Wesen in seinem Lebensbereich gut aus - die Menschen aber und Artgenossen liebt sie über alles und zeigt dies auch sehr gerne. Alleinsein ist für ein Birmchen aber unerträglich.
Sie ist überaus kinderlieb und oft bis ins hohe Alter verspielt, was sie zur idealen Familienkatze qualifiziert.

http://www.tier.tv/video/im-portrait-klasse-rasse/videos-klasse-rasse/katzen/birmakatzen/

http://www.einfachtierisch.de/katzen/videos/die-birma-katze-wunderschoen-und-besonders-id58820/